AfD Aufmarsch 05.05.2018 in Delmenhorst. Tassis (Mitte-Rechts) zusammen mit Christoph Tarek Merkel (Rechts) und weiteren JA/IB Akteuren. Das IB Logo und der Thors Hammer sind deutlich auf den Shirts zu erkennen. Für Tassis kein Grund zur Distanzierung, sondern Grund für ein Gruppenfoto. Bildquelle: Screenshot, FB, A. Tassis

AfD Bürgerschaftsabgeordneter Tassis tritt als Unterstützer von rechtsextremen Aufmarsch in Delmenhorst mit Neonazis auf

Am 05.05.2018 reiste der Bürgerschaftsabgeordnete, Alexander Tassis, mit einem Teil der bereits aus Bremen bekannten Figuren des sogenannten “Frauenmarsch – Kandel ist Überall” diesmal nach Delmenhorst. Aus der niedersächsischen AfD, der eng mit Thorsten Heise vernetzte Andreas Iloff (AfD Diepholz), war ebenso vertreten wie auch Lars Steinke und Christoph Tarek Merkel (JA Niedersachsen). Die AfD Akteure, die dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen sind, nutzten den Aufmarsch vor allem um sich zu inszenieren. Tassis zeigte vor Ort keine Berührungsängste mit Neonazis, die ihre Attitüden u.a. mit “White Power“-Shirts offen zur Schau trugen.

Einer von vielen Neonazis auf dem AfD Aufmarsch in Delmenhorst am 05.05.2018. Neben Verherrlichung der rechtsextremen White Power Ideologie (Überlegenheit der weissen arische Rasse), fanden sich HA Supporter, Anhänger der “Blood Brother Nation” und “Querschläger Vechta” auf dem Aufmarsch. Die AfD zeigte keine Berührungsängste und gibt sich wie immer ahnungslos. Bildquelle: Otto Belina

AfD Bremen stets mit IB Kreisen unterwegs

Auch Label der “Identitären Bewegung” wurden offen getragen. Tassis, der genau um diese Label weiß, suchte auch in Delmenhorst den Anschluss daran, um erneut die Offenheit der AfD für rechtsextremistische Organisationen zu signalisieren. Protestierende gegen den Aufmarsch blockierten kurzfristig die Route der völkischen Fans. Des Weiteren kam es laut Berichten von JournalistInnen vor Ort, zu Auseinandersetzungen durch Polizeibeamte und zu Verletzten. In den nächsten Wochen soll es weitere dieser Aufmärsche in Bremen und Delmenhorst geben.

Ihnen gefallen unsere Beiträge? Empfehlen Sie uns weiter