Unsere Postanschrift im Bremer Viertel. Infoladen, Sankt-Pauli-Straße 10-12, 28203 Bremen

Die Redaktion recherchiert, analysiert und berichtet mit Schwerpunkt zur lokalen AfD. Zur sogenannten Neurechten, mit Bezügen zu Bremen, Bremerhaven und Umland.

Neben eigenständigen Recherchen, Analysen und Berichten, nutzen und suchen wir Kooperationen mit Bremer Institutionen, Projekten und Einzelpersonen. Mit ihnen im Dialog erreichen wir eine vielseitige Gegenöffentlichkeit zu den rechtsextremistischen Positionen der AfD sowie zu den von AfD AkteurInnen besetzten Themen. In den Monaten seit wir publizieren, haben wir inzwischen gute Kontakte zu den verschiedensten Organisationen in Bremen schließen können.

Daneben stehen wir im ständigen Austausch mit Rechtsextremismus-ExpertInnen und Fachstellen zum Thema Rechtsextremismus sowie im bundesweiten Netzwerk von Recherchegruppen mit Schwerpunkt AfD und Neurechte. Unsere Beiträge berichten zu verschiedenen Aspekten, rund um die lokale Entwicklung der sogenannten Alternative für Deutschland’. Aufgrund der personellen Überschneidungen zur sogenannten “Identitären Bewegung” von verschiedenen AfD FunktionärInnen sowie dem Landesvorstand der AfD Bremen, berichten wir gesondert über die Verbindung der AfD zu dieser rechtsextremen Organisation. Dessen Mitglieder sich auch aus der ehemaligen NPD Kader-Organisation “Junge Nationalisten” zusammensetzen.

Aufgrund einer Ende 2016 verabschiedeten Kooperation durch den Landesvorstand der AfD Bremen, mit der rechtspopulistischen Partei Bürger in Wut (BiW), beobachten wir auch diese Zusammenarbeit. Durch den Kontakt der AfD mit personellen Überschneidungen zu sogenannten “Reichsbürgern” und zu Kreisen die mit der NPD in Verbindung standen und stehen, finden auch hier Recherchen zu diesen Zusammenhängen platz.

Unser Ziel ist eine Verknüpfung zur Aufklärung über die Aktivitäten, Entwicklung und Strategien der AfD und ihrer Unterstützer-Organisationen. Durch öffentliche Vernetzung mit lokalen Strukturen, die uns bei Recherchen und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Hierzu informieren wir überwiegend online, sowie als ReferentInnen durch Veranstaltungen an Bildungseinrichtungen, in Seminaren und für verschiedene Interessengruppen in Bremen.

Unsere Online-Publikationen sind so verfasst, dass sowohl LeserInnen die wenig Kenntnisse zum Thema haben, ebenso junge Menschen, wie auch LeserInnen mit weitreichenden Kenntnissen über die (neu-)rechte Szene verständlich informiert werden. Zur intensiveren Auseinandersetzung genannter Zusammenhänge sowie zur fachlichen Beschäftigung mit genannten Strömungen, verlinken wir in allen Beiträgen bereits im Text auf weitere Quellen sowie Fachpublikationen. Am Ende unserer Beiträge werden relevante Presseberichte gesammelt, die zu einem unserer Beiträge ebenfalls erschienen sind oder eine weitere Perspektive bieten.

Für Ihre Informationsveranstaltungen zur AfD, bzw. zur extrem Rechten und Neurechten, stehen wir Ihnen gern als ReferentInnen zur Verfügung. Zur Konditionen- und Terminabsprache schreiben Sie uns bitte via eMail.

Die neuesten Informationen erhalten Sie auch auf Twitter und Facebook. Ausführliche Beiträge, Dokumentationen, Analysen und Archivierung auf unserem Blog afdwatchbremen.com

Sie haben dringende Fragen oder Sie möchten uns Informationen zukommen lassen? Kein Problem! Wir sind unter afdwatchbremen@gmail.com für Sie erreichbar. Public PGP Key

Weitere Kontakt-Optionen

Redaktion
AfD Watch Bremen