Mertcan Karakaya beim Bremer AfD Parteitag im Januar 2019. Bildquelle: Recherche Nord

Mertcan Karakaya war vom 10.03.2019 bis Herbst 2019 stellvertretender Landesvorsitzender, des von ExpertInnen und dem Landesamt für Verfassungsschutz, als rechtsextrem klassifizierten Jugendverbandes der AfD Bremen. Neben seiner letzten Funktion in der JA Bremen, ist Karakaya im Landesvorstand der Bremer AfD zum Kassenwart gewählt worden.

Karakaya gehört damit, neben einem weiteren extrem rechten JA Mitglied, zum Landesvorstand der AfD. Der Landesvorsitzende Peter Beck, hält trotz Karakayas Umtriebe mit militanten Neonazis, an seiner Personalie fest. Karakayas Vorgänger, Marvin Mergard, wechselte seine Position in der Jugendorganisation und wurde im März 2019, anstelle von Robert Teske, der Landesvorsitzende der JA Bremen.

Karakaya bewegt sich, wie die übrigen Mitglieder des Jugendverbandes, im Umfeld extrem rechter und neonazistischer AkteurInnen der Bremer AfD. Im Mai 2019, während des Bürgerschafts-Wahlkampfs, kursierten Bilder, die Karakaya mit der militant-neonazistischen Gruppierung “Phalanx 18” vor dem Fanprojekt am Weser-Stadion zeigen. Die Gruppierung wurde nach brutalen Angriffen auf Jugendliche im Bremer Viertel und einer im wesentlichen Ausrichtung auf den Nationalsozialismus, vom Innensenator verboten.

Redaktion
AfD Watch Bremen